flacius.org

Ovdje ste: Startseite Reformation in W. Europa Die zweite Generation von protestantischen Reformatoren Johannes (Jean) Calvin
  • Decrease font size
  • Default font size
  • Increase font size
Johannes (Jean) Calvin PDF Drucken E-Mail
Reformation in Westeuropa - Die zweite Generation von protestantischen Reformatoren

(Noyon, Frankreich, 10. Juni 1509  –  Genf,  27. Mai 1564)

Jean CalvinReformierter Theologe, Begründer des  Calvinismus. Den größten Teil seines Lebens verbrachte er in Genf. Im Laufe des sechzehnten Jahrhunderts breitete sich  Calvins Theologie  aus der Schweiz nach Frankreich, Schottland, Deutschland, Polen, Ungarn und Kroatien  aus.
Calvins opus magnum ist sein Werk  Institutio christianae religionis (der Unterricht in der christlichen Religion), das mehrere Ausgaben erlebt hat   und  das zum Standardwerk auf dem Gebiet der Theologie geworden ist. Calvins Rolle in der Verbrennung des Antitrinitariers  Michael Servetus auf dem Scheiterhaufen in Genf 1553 warf einen Schatten auf seinen  sonst  respektablen  theologischen  Nachlass. 

Calvin und Flacius
Calvin und  Flacius lernten sich nie persönlich kennen. Obwohl  sie sich in  den zentralen theologischen Fragen  nicht einig waren, fragte  Flacius ihn trotzdem  um Rat  bezüglich  der Pläne für sein monumentales Werk  Magdeburger Centurien. Flacius lernte Calvin durch Vermittlung von Caspar von Nydbruck (1523-1557) kennen, der zu dieser Zeit  Bibliothekar und kaiserlicher Rat am Hofe Maximilians II.  in Wien war. Er war Anhänger der Reformation und kannte viele Vertreter verschiedener protestantischer Gruppen in Deutschland und in der Schweiz.  Calvins Antwort kam jedoch zu spät (1557), als die Texte für die  ersten drei Jahrhunderte schon gedruckt  waren.